Mrchevy

Monat: Juni 2019

Hinzufügen oder Entfernen von Schutz in Ihrem Dokument, Ihrer Arbeitsmappe oder Präsentation

In Office können Sie ein Passwort verwenden, um zu verhindern, dass andere Personen Ihre Dokumente, Arbeitsmappen und Präsentationen öffnen oder ändern. Dann können Sie ganz einfach Passwörter entfernen, um den Schutz eines Dokuments oder einer Arbeitsmappe aufzuheben, wenn kein Lesen mehr erforderlich ist. Außerdem können Sie den Dokumentenschutz verwenden, um die Art der Änderungen, die Prüfer vornehmen können, einzuschränken.

Warnung: Es ist wichtig zu wissen, dass Microsoft, wenn Sie sich nicht an Ihr Passwort erinnern, Ihre vergessenen Passwörter nicht abrufen kann.

Hinzufügen oder Entfernen eines Passworts zur Zugangskontrolle
Um ein Passwort für Ihre Word-, Excel- oder PowerPoint-Datei festzulegen, klicken Sie auf Datei > Info > Dokument schützen > Verschlüsseln mit Passwort. Sie werden aufgefordert, ein Passwort zu erstellen und es dann zu bestätigen. Wir zeigen Ihen wie sie in Excel Schreibschutz aufheben oder ganz einfach erstellen. Nachdem Sie Ihrer Datei ein Passwort hinzugefügt haben, sollten Sie die Datei speichern, um sicherzustellen, dass das Passwort wirksam wird.so schützen SIE IHRE Dokumente

Wichtig

Endbenutzer: Bewahren Sie Ihr Passwort an einem sicheren Ort auf. Wenn Sie das Passwort verlieren oder vergessen, kann es nicht wiederhergestellt oder entfernt werden.

Unternehmen: Wenn Sie Bedenken haben, den Zugriff auf passwortgeschützte Office-Dateien in Ihrem Unternehmen zu verlieren, ist das DocRecrypt-Tool vielleicht das Richtige für Sie. Beachten Sie, dass Sie das DocRecrypt-Tool bereitstellen müssen, BEVOR die betreffende Datei passwortgeschützt ist. DocRecrypt kann keine Dateien wiederherstellen, die vor der Bereitstellung von DocRecrypt passwortgeschützt waren. Weitere Informationen finden Sie unter: Entfernen oder Zurücksetzen von Dateipasswörtern mit DocRecrypt.

Nachdem Sie Ihrer Datei ein Passwort hinzugefügt haben, muss dieses Passwort eingegeben werden, bevor jemand die Datei öffnen kann.

Um das Passwort zu entfernen, öffnen Sie die Datei, die das aktuelle Passwort erfordert, unter Datei > Dokument schützen > Verschlüsseln mit Passwort. Löschen Sie das Passwort und klicken Sie auf OK. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Datei speichern, damit diese Änderung dauerhaft ist.

Erlauben Sie Benutzern, Ihre Datei zu lesen, aber kontrollieren Sie Änderungen.
Klicken Sie in einem geöffneten Dokument auf Datei > Info > Dokument schützen. Sie werden die folgenden Optionen sehen.

Dokument schützen in Word für Office 365

Als endgültig markieren
Kommunizieren Sie, dass Sie eine fertige Version einer Datei freigeben, so dass Prüfer oder Leser weniger wahrscheinlich unbeabsichtigte Änderungen vornehmen.

Wenn eine Datei als endgültig markiert ist, werden Tipp- und Bearbeitungsfunktionen, Befehle und Korrekturzeichen deaktiviert oder deaktiviert und die Datei wird schreibgeschützt.

Wenn Sie ein Dokument als endgültig markieren, fordert Word Sie auf, die Datei zu speichern. Wenn Sie es das nächste Mal öffnen, sehen Sie oben im Dokument eine gelbe Meldung MARKED AS FINAL. Wenn Sie auf Trotzdem bearbeiten klicken, wird das Dokument nicht mehr als endgültig markiert.

Wichtig: Die Markierung als endgültig ist kein Sicherheitsmerkmal. Jeder Benutzer, der die Datei öffnet, kann auf Trotzdem bearbeiten klicken, wenn er diese Einstellung umgehen möchte. Die Markierung als Final benachrichtigt die Personen, die die Datei öffnen, einfach, dass sie als final betrachtet werden soll. Wenn Sie den Schutz vor der Bearbeitung erzwingen möchten, sollten Sie die nachfolgend beschriebene Funktion Bearbeitung einschränken verwenden.

Immer nur lesend geöffnet
Wenn Sie diese Option wählen und die Datei speichern, wird sie beim zukünftigen Öffnen standardmäßig schreibgeschützt geöffnet, und der Benutzer muss „Trotzdem bearbeiten“ wählen, bevor er Änderungen speichern kann. Dadurch werden versehentliche Änderungen verhindert.

Bearbeitung einschränken (nur Word)
Steuern Sie, welche Arten von Änderungen am Dokument vorgenommen werden können.

Wenn Sie Bearbeitung einschränken wählen, sehen Sie diese Optionen:

Bearbeitungsfenster einschränken

Formatierungseinschränkungen Dies reduziert die Formatierungsoptionen und bewahrt das von Ihnen gewählte Aussehen und Gefühl. Klicken Sie auf Einstellungen, um auszuwählen, welche Styles erlaubt sind.

Bearbeitungseinschränkungen Sie steuern, wie die Datei bearbeitet werden kann oder Sie können die Bearbeitung deaktivieren. Klicken Sie auf Ausnahmen oder Mehr Benutzer, um diejenigen zu steuern, die bearbeiten können.

Am unteren Rand des Fensters finden Sie die Option Berechtigung einschränken…….: Verwenden Sie die Windows Live ID, um die Berechtigungen einzuschränken.

Verwenden Sie eine Windows Live ID oder ein Microsoft Windows-Konto, um die Berechtigungen einzuschränken. Sie können Berechtigungen über eine Vorlage anwenden, die von Ihrer Organisation verwendet wird, oder Sie können Berechtigungen hinzufügen, indem Sie auf Zugriff einschränken klicken. Um mehr über Information Rights Management zu erfahren, lesen Sie bitte Information Rights Management in Office.

Wenn Sie bereit sind, die von Ihnen ausgewählten Bearbeitungseinschränkungen einzuschalten, klicken Sie auf Ja, Durchsetzung des Schutzes starten, um ein Passwort hinzuzufügen oder wählen Sie Benutzerauthentifizierung.

Zugriff einschränken

Ermöglicht es Ihnen, Berechtigungen über eine Vorlage anzuwenden, die von Ihrer Organisation erstellt wird. Weitere Informationen zur Verwendung von Information Rights Management (IRM) zur Einschränkung des Zugriffs auf Ihr Dokument finden Sie hier: Informationsrechte-Management im Büro.

Hinzufügen einer digitalen Signatur
Fügen Sie eine unsichtbare digitale Signatur hinzu, die die Authentizität der Datei überprüft.

Digitale Signaturen authentifizieren digitale Informationen wie Dokumente, E-Mail-Nachrichten und Makros mithilfe der Computerkryptologie.

Weitere Informationen über digitale Signaturen finden Sie unter Digitale Signaturen und Zertifikate.

 

Verwendung der FRITZ!Box als drahtloser Repeater

Sie können die FRITZ!Box als drahtlosen Repeater mit einer bestehenden FRITZ!Box verbinden. Die in der bestehenden FRITZ!Box konfigurierten Internetdienste stehen dann der als drahtloser Repeater konfigurierten FRITZ!Box und den damit verbundenen Geräten wie Computern und Telefonen zur Verfügung. Besonders eignet sich eine alte Fritzbox als Repeater, so kann man alte Geräte sinnlos wiederverwenden auch wenn man sich mittlerweile technisch auf einen neueren Stand gebracht hat.

Alte FritzBox wiederverwenden

Anforderungen / Einschränkungen

– Jede FRITZ!Box muss das Verfahren zur Erhöhung der drahtlosen Reichweite unterstützen.

– Der drahtlose Netzwerkname (SSID) der FRITZ!Box mit Internetzugang muss sichtbar sein.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Konfiguration der FRITZ!Box als drahtloser Repeater

Verbinden des Computers mit dem drahtlosen Repeater

  1. Verwenden Sie entweder ein Netzwerkkabel oder ein drahtloses LAN, um einen Computer mit der FRITZ!Box zu verbinden, die Sie als drahtlosen Repeater verwenden möchten. Wenn der Computer bereits mit der FRITZ!Box verbunden ist, die die Internetverbindung herstellt, löschen Sie diese Verbindung.

Konfiguration der Betriebsart

  1. Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  2. Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Mesh Networking“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzeinstellungen“.
  4. Aktivieren Sie die Option „Mesh Repeater“ im Abschnitt „Mesh Operating Mode“.
  5. Aktivieren Sie die Option „Diese FRITZ!Box ist ein Netzwerkgerät (IP-Client) im Heimnetzwerk [….]“.
  6. Aktivieren Sie die Option „via wireless LAN“.
  7. Suchen Sie unter „Drahtloses Funknetz auswählen“ nach dem Namen des Drahtlosnetzes (SSID) der FRITZ!Box mit Internetzugang und wählen Sie es aus. Wenn die FRITZ!Box nicht angezeigt wird:
  8. Verringern Sie den Abstand zwischen den beiden Geräten.
  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Refresh List“ und wählen Sie dann die FRITZ!Box mit Internetzugang.
  10. Geben Sie im Feld „Netzwerkschlüssel“ den Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box mit Internetzugang ein.
  11. Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

Nun ist die FRITZ!Box als drahtloser Router konfiguriert.

Wichtig: Bei der Konfiguration als drahtloser Repeater ist die FRITZ!Box unter http://fritz.box nicht mehr erreichbar, sondern Sie müssen die Mesh- oder Heimnetzwerkübersicht der FRITZ!Box mit Internetzugang oder die ihr von der FRITZ!Box mit Internetzugang zugewiesene IP-Adresse verwenden.

2 Einrichten des Mesh

Wenn FRITZ!OS 7 oder höher auf der FRITZ!Box mit Internetzugang installiert ist, verbinden Sie die Geräte zu einem Mesh.

  1. Drücken und halten Sie die Verbindungstaste auf der FRITZ!Box mit Internetzugang, bis die LED „WLAN“ Fritzbox Repeater blinkt. Andere LEDs können ebenfalls blinken.
  2. Innerhalb von 2 Minuten: Drücken und halten Sie die Verbindungstaste am Funkverstärker, bis die Bestätigungs-LED leuchtet. Andere LEDs können ebenfalls aufleuchten.
  3. Der Prozess ist abgeschlossen, sobald die FRITZ!Box mit Internetzugang den drahtlosen Repeater mit dem Mesh-Symbol in der Mesh-Übersicht markiert.

3 Finden Sie den idealen Standort für die FRITZ!Box.

  1. Wählen Sie einen Standort für die FRITZ!Box, die als drahtloser Repeater verwendet wird, wo die Qualität des drahtlosen Signals der FRITZ!Box mit Internetzugang gut ist.